Walkingstreet

patnew_0670

Die Walkingstreet beginnt am Ende der Beachroad, dort wo noch ein großer indoor Bierbar Komplex liegt. Um 1700 Uhr wird die WS für den Straßenverkehr dicht gemacht, es dürfen auch keine Motorbike Taxis mehr fahren, diese schlängeln sich dann durch die Seitenstraßen an ihr Ziel, so nahe es geht. Spätestens bei Anbruch der Dunkelheit, wenn auf der Beachroad nur noch Stop and Go angesagt ist und die Bahtbuskolonne mittels orange - weißer Pylone in zwei Spuren geteilt wird, ist in der WS die Hölle los. Das geht dann bis in die späte Nacht.

 

Hier trifft sich alles und jeder. Neckermann Familien mit Kind und asiatische Reisegruppen, Solo Touristen aus aller Herren Länder, manchmal mit ihrer Schönen der Nacht an der Hand, Bauchladenverkäufer mit Zigaretten oder Blumen, Polaroidfotos wollen geschossen und an den Mann gebracht werden, Thais mit irgendwelchen Tieren, etwa großen Würgeschlangen, Papageien oder großen Echsen wollen daran verdienen, dass sich Touris mit ihnen fotografieren lassen. Pantomimen führen ihre Stückchen auf und hoffen auf Spenden, Bargirls eilen, das Mobil eng ans Ohr gedrückt, von ihrer letzten Short Time in ihre Bar zurück, jede Menge voll aufgebrezelter  Ladyboys versuchen sich an den Mann zu bringen.

 

Und man kann alles mögliche kaufen an den vielen Straßenständen. Bademode oder Damenschuhe, Teddybären oder Länderflaggen, Feuerzeuge mit Hakenkreuzen oder anderen unanständigen Abbildungen z.B. Die ansässigen Geschäfte bestehen aus Goldshops, Apotheken, Schneidern, deren Aufreißer vor der Tür stehen und einem lauwarm die Hand entgegenstrecken (“Hello Boss!”) um einen in ein Gespräch zu verwickeln, Galerien für Kopien von berühmten Ölgemälden, Supermärkten. Die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen.

 

Auch für das leibliche Wohl ist mehr als ausreichend gesorgt: von der Hamburger Bude bis zu zum Sushi Restaurant, vom Kebap bis zur Languste, von der Thai Suppe bis zur BBQ Makrele ist alles zu bekommen.

 

Nicht zu vergessen der Hauptgrund, warum alle hier sind: die unzähligen Bars, Dissen, Kneipen, Pubs und Gogos. Und fast vor jeder stehen die Mädels und versuchen uns in ihre Bar zu bekommen.

 

Und über allem der hell und bunt leuchtende Reklame Schilderwald der hier ansässigen Lokalitäten.

 

Es gehen einige kleinere Seitenstraßen von der etwa 500 m langen WS ab, in einigen sind gute Gogos zu finden (ausprobieren). Soi 14 ist bekannt als “Soi Diamont”, hier befindet sich der einzige sich drehende Bartresen der Welt, außerdem einige nette Gogo Bars. Soi 15 hat etliche Bierbars. In Soi 16 ebenfalls, außerdem hier einige einschlägige Gogos wie das Boesche, X-Zone und das Catz. Folgt man der Soi 16, kommt man links zur Marine II Disco, dort gegenüber liegt nach etwa 50 m das Insomnia.

 

Hinter der Soi 16 wird es etwas ruhiger in der Walkingstreet, am Ende dieser befindet sich noch eine Disco im “Bali Hai Plaza”, wo es erst spät nachts richtig losgeht.

 

Hab ich was vergessen? Seht selbst:

patnew_0671

 

patnew_0683

 

patnew_0682

 

patnew_0681

 

patnew_0742

 

patnew_0672

 

patnew_0673

 

patnew_0679

 

patnew_0675

 

patnew_0676

 

patnew_0685

 

patnew_0736

 

patnew_0686

 

patnew_0684

 

patnew_0737

 

patnew_0680

 

patnew_0678

 

patnew_0677

 

patnew_0687

 

patnew_0688

 

patnew_0740

 

patnew_0689

 

patnew_0734

 

patnew_0690

 

patnew_0691

 

patnew_0692

 

patnew_0693

 

patnew_0694

 

patnew_0695

 

patnew_0696

 

patnew_0697

 

patnew_0698

 

patnew_0699

 

patnew_0700

 

patnew_0701

 

patnew_0702

 

patnew_0703

 

patnew_0704

 

patnew_0705

 

patnew_0706

 

patnew_0707

 

patnew_0708

 

patnew_0709

 

patnew_0710

 

patnew_0711

 

patnew_0712

 

patnew_0713

 

patnew_0714

 

patnew_0715

 

patnew_0716

 

patnew_0717

 

patnew_0718

 

patnew_0719

 

patnew_0720

 

patnew_0721

 

patnew_0722

 

patnew_0723

 

patnew_0724

 

patnew_0725

 

patnew_0726

 

patnew_0727

 

patnew_0728

 

patnew_0729

 

patnew_0730

 

patnew_0731

 

patnew_0733

 

patnew_0735

 

patnew_0738

 

patnew_0739

 

patnew_0732

 

patnew_0674

 

patnew_0741

 

patnew_0743

 

patnew_0744

 

patnew_0745

 

patnew_0746

 

patnew_0747

 

patnew_0748

 

patnew_0749

 

patnew_0750

 

patnew_0751

 

patnew_0755

 

patnew_0756

 

patnew_0757

 

patnew_0758

 

patnew_0759

 

patnew_0763

 

patnew_0760

 

patnew_0761

 

patnew_0762

 

patnew_0753

 

patnew_0754

 

patnew_0752

 

patnew_0764

 

patnew_0765

 

Jomtien

patnew_0766

Jomtien ist eher eine Wohngegend und liegt einige Kilometer weiter südlich hinter der Walkingstreet. Der Strand mag schöner sein als in Pattaya selbst, weil breiter und leerer. Auch ist die Bucht länger als die von Pattaya, nämlich 6 km, Patty hat “nur” 4 km. Das Wasser allerdings ist, so nahe an Pattaya gelegen, von der Sauberkeit her nicht besser, oder unbedeutend besser. Ob man nur zum Abhängen und Relaxen hierher fährt, mag jeder selbst entscheiden. Die Fahrt mit dem Bahtbus mag für die 4 km von Südpattaya 20 oder 30 Baht kosten und dauert etwa 30 Minuten. Für Speis und Trank ist auch hier selbstverständlich gesorgt - immerhin sind wir in Thailand.

 

Es gibt hier keine wirkliche Barscene, allerdings viele Restaurants. In der Gegend wohnen viele Expats (hier ansässige Ausländer) und Langzeiturlauber. Eine der Möglichkeiten sich kurzweilig zu unterhalten ist das “Underwater World”, ein sehenswertes See Aquarium. Interessanter finde ich den riesigen Turm in Jomtien, den “Pattaya Park Tower”. Er ist 240 Meter hoch und bietet einen imposanten Ausblick auf Jomtien und Pattaya. Er gehört zu einem Vergnügungspark mit Schwimmbad und Achterbahn, eher auf Familienausflüge angelegt. Man kann den Turm auch mit einer Außengondel befahren, mir reichte schon das Zuschauen - ich traue der Technik lieber ein Mal zu viel nicht als ein Mal zu wenig... alles in allem aber auf jeden Fall einen Besuch wert, schon wegen des Ausblicks.

patnew_0767

 

patnew_0768

 

patnew_0769

 

patnew_0770

 

patnew_0771

 

patnew_0772

 

patnew_0773

 

patnew_0774

 

patnew_0775

 

patnew_0776

 

patnew_0777

 

patnew_0778

 

patnew_0779

 

patnew_0780

 

patnew_0781

 

patnew_0782

 

patnew_0783

 

patnew_0784

 

patnew_0785

 

patnew_0786

 

Pattaya besteht selbstverständlich aus viel mehr und viel größeren Gebieten als hier geschildert. Für den Anfang reicht das Beschriebene aber auf alle Fälle aus, denn uns geht es ja vor allem um die Bars und den Spaß.

 

Einige Gegenden in der Nähe der Second Road könnten noch Interesse finden, etwa die Soi Buakhao mit ihren vielen preiswerten Unterkünften und etlichen Bierbars. Oder Soi Diana Inn, Soi LK Metro etc. Es geht um das Gebiet etwa zwischen der Second und der Third Road gelegen, eine weitergehende Beschreibung würde hier aber den Rahmen sprengen. Das alles ist für den Pattaya Newbie nicht wirklich interessant. 

PFEIL2 PFEIL1
[Home] [PatNew1] [PatNew2] [PatNew3] [PatNew4] [PatNew5] [PatNew6] [PatNew7] [PatNew8] [PatNew9] [PatNew10] [PatNew11] [pattaya newbie 22] [pattaya newbie 23] [PatNew12] [PatNew13] [PatNew14] [PatNew15] [PatNew16] [PatNew17]