Walkingstreet

Die Walkingstreet am Ende der Beachroad verdankt ihren Namen dem Umstand, dass sie spätnachmittags für den Straßenverkehr komplett gesperrt wird. Kein Motorbike, schon gar kein Auto darf mehr die Straße benutzen. Ein Absperrgitter wird aufgestellt und die Touristenpolizei präsentiert sich mit ihrem Minibus. Kaum setzt die Abendstimmung ein spazieren die Touristen, je nach dem welchen Zweck ihr Urlaub hier in Pattaya hat, entweder Arm in Arm mit ihrer Schönen der Nacht oder mehr oder weniger frustriert mit der mitgebrachten Mami hier längs. Erschreckenderweise nimmt die Zahl der Familientouristen immer mehr zu. Wie die auf dem ersten Bild: Papa macht Videos, vorn und hinten eskortiert von Frau und Tochter. Der Arme kann es sich nicht erlauben den Mädels nachzuschauen, immerhin ist die Videocam ein Alibi für den einen oder anderen direkten Einblick... Morgens liegt die Familie dann wieder vereint am Pool des Hotels und wird von den Sextouristen belächelt, die teils ebenfalls mit ihren Freundinnen den Pool belagern. Dabei schaut die Frau des Bedauernswürdigens recht giftig bis resigniert drein, der Mann so als ob er sich am liebsten laufend selber ohrfeigen wollte. Aber er hat es sich ja schließlich selber ausgesucht...

Die Walkingstreet mit Dutzenden Gogo Bars, noch mehr Bierbars, einigen Restaurants und Diskotheken. Livemusik in Open Air Bars, Langusten werden gegessen mit Blick aufs Meer, die allseits gegenwärtigen Essensstände dürfen auch nicht fehlen. Allerlei Waren werden Angeboten, von den üblichen Fake Watches über Badeschlappen bis hin zu recht fragwürdigen Dingen... Das Geschichtsbewusstsein der Thais ist offenbar nicht so ausgeprägt? Wir wollen uns nicht beschweren und schauen lieber auf den eigenen Kontinent, woher offenbar auch die Käufer dieser makaberen Sachen kommen.

0144

 

0145

 

0146

 

0147

 

0153

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0148

 

0149

 

0150

 

0151

 

0152

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geht man wieder in die andere Richtung, also die Beachroad etwas hinauf, kommt man nach ca. 100 - 200 Metern an die Soi Pattayaland 1 + 2. Dort drängt sich ebenfalls Gogo an Gogo, dazwischen allerlei Ess- und Einkaufsmöglichkeiten. “Boyz Town” ist dort mit Gogos für Männer mit Männern.

Letztes Bild: Irgendwo auf der Beachroad zeigen die Thaiboxer was sie können.

0154

 

0158

 

0155

 

0159

 

0161

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0160

 

0157

 

0162

 

0163

 

0156

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gathoeys (Ladymen)

Sicher ein Thema für sich, soll hier aber nur gestreift werden. Erstens stehe ich nicht drauf und habe es nur einmal interessehalber, und einmal (mindestens??) versehentlich probiert. Die Dame am Pool des Eastiny Inn (s. Hotelbeschreibung online) war uns aufgefallen weil sie dort mit “Peter from Australia” abhing. Peter war schon an die 80 und konnte kaum noch kriechen. Was er sonst noch alles kaum noch konnte weiß ich nicht, aber vielleicht gehörte “sehen” auch dazu und er war möglicherweise auf dem völlig falschen Schiff. Wir haben uns jedenfalls schön bekringelt. Sicher kann man bei dem einen oder anderen Exemplar voll drauf reinfallen, meine beiden Kumpel jedenfalls waren sich zuerst sicher es sei ein Chick (einer glaubt das noch heute, gg). Aber der Reihe nach. Hier mal ein Tagebuchauszug:

Das ist bisher passiert:

P. und K. sitzen am Pool im Eastiny Inn, Soi 8, Pattaya, Thailand. Da betrete ich völlig nüchtern die Bühne und bemerke aus den Augenwinkeln heraus: "Was, jetzt haben sie hier schon Gathoeys am Pool!"

Ich gehe zu den beiden Anfängern, die hatten schon ein paar Biere gezischt. Fange das Gespräch entsprechend an. Was? Gathoeys?? Wo!!! War die Reaktion der beiden. 20-30 min. echtes Streitgespräch folgen. Bis ich endlich glaubte es gerafft zu haben: Die können mich ja nur verarscht haben! Nach weiteren 5 min ist mir klar: Sie haben mich NICHT verarscht. Sie sind beide felsenfest der Meinung, bei diesem Exemplar handele es sich um eine Frau. Ps größtes Argument: Sieh Dir mal die Titten an, die sind so schön, die MÜSSEN echt sein! Ich konnte es nicht glauben was ich da hörte. Also ergriff ich die Initiative, machte einen sportlichen Hechtsprung in den Pool und fing ein Gespräch an mit der Dame. Machte später Fotos von "ihr". Es stellte sich übrigens im laufe der Tage heraus, dass ihr ebenfalls am Pool anwesender Freund Peter (aus Australien) es bis zuletzt nicht gecheckt hat mit den “besonderen Umständen”. Er war immerhin so um die 80 Jahre alt und sein Schwanz sei immer "very soft" gewesen. Na dann. Wohl keine Ahnung von moderner Chemie? 100 mg Sildenafil sollen ja Wunder wirken...

K. hat später gesagt, er hätte seine Brille nicht dabei gehabt am Pool, das war auch richtig. Aber was ist eine gute Ausrede, was eine schlechte? Jedenfalls glaubt P. bis heute nicht, dass dieses Exemplar keine Frau ist.

Was glaubt Ihr??

Wie man deutlich sehen kann, habe ich das "Huhn" dann gelegentlich (nach Peters Abreise) mitgenommen, Euch zuliebe natürlich. Wollte auch mal sehen, ob das stimmt mit dieser legendären Blasleistung. Von wegen. Nach 10 min. habe ich den Kerl rausgeschmissen wegen fehlender Performance. Blies wie meine Oma. Habe 500 Tip gegeben - schließlich habe ich die Fotos gemacht und außerdem liebe ich ihn.

Auf den nächsten Ladyman (Pics) bin ich dann tatsächlich reingefallen, Hatte gezecht bis morgens und fast bis zum Verlust der Muttersprache. Jedenfalls waren die Füße schon ganz schön rund. Da habe ich “sie” an einer Beerbar getroffen und mitgenommen. Gemerkt habe ich es erst im Bett... diesmal war die Blasleistung besser und das Geld wurde ehrlich verdient.

Letztes Foto: Ein Freund mit einem Gathoey in Soi 6 (ja, da gibt es auch viele Ladymen).

0165

 

0164

 

0166

 

0167

 

0168

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0170

 

0169

 

0173

 

0172

 

0171

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in Pattaya gibt es Shows in denen Ladymen auftreten. Fragt die Mädels oder im Hotel - das ist in Thailand weit verbreitet und gar nicht tabu oder unschicklich. Ich habe es schon erlebt dass in der Show des EXCITE (Thaidisse, hier vergnügen sich die Thaimädels mit ihren Thaifreunden und verjubeln das Frischverdiente) ausschließlich Gathoey auftraten. Wenn es gut gemacht ist, und das ist es meistens, finden die Thais das “suay” (schön).

0174

 

0175

 

0180

 

0182

 

0177

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0183

 

0179

 

0181

 

0178

 

0176

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0184

 

0185

 

0186

 

 

 

 

 

Let’s Party!!!

Parties dĂĽrfen natĂĽrlich auch in Pattaya nicht fehlen. Unten: 2 HĂĽhner aus einer Gogo in der Walkingstreet.

0187

 

0188

 

0191

 

0201

 

0199

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0189

 

0190

 

0192

 

0193

 

0194

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0195

 

0196

 

0197

 

0198

 

0200

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freelancer

Where you go?
I go to my room.
I come with you!!!
OK, let’s go...

0202

 

0203

 

0205

 

0206

 

0207

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0208

 

0209

 

0210

 

0204

 

0211

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [Neues aus Pattaya] [2] [3] [Walkingstreet] [Pttyland] [Gath] [Gath2] [Free4] [Party1] [4] [5] [6] [7] [8] [9]