Karaoke?

0958

Karaoke Bar? Aber sicher! Man mache zunächst einen kleinen Stadtrundgang, um das nötige Personal zu rekrutieren. Wer singt schon gern alleine? Ich selber lasse sowieso lieber singen. Nachdem man die eine oder andere Lady dafür begeistert hat, in eine “sing a song bar” zu gehen, was in den aller seltensten Fällen schwer fallen dürfte, fragt man sie nach ihrer bevorzugten Karaoke. Dort ist sie bestens bekannt und kennt viele Leute, was die Stimmung steigert. Und es ist GUT, wenn die Stimmung steigt...

Es gibt verschiedene Sorten und Arten von Karaoke Bars. Ich mag die kleinen Bars, wo die Thais von nebenan auch reingehen, nicht die großen mit Showeinlagen und Mietgirls.

Es kommt mal wieder eine Flasche Whisky auf den Tisch, diesmal aus Thailand. Mein Lieblings- Thai- Whisky ist Regency. Der wird mit Soda getrunken, oder mit Soda und Coke, natürlich reichlich Eis dazu. Es gibt auch etwas zu essen: meist eher kleine Häppchen für zwischendurch. Das ist oft ein Yam Wun Sen Talae (scharfer Nudelsalat mit Meeresfrüchten), eine Tom Yam Plaa (Tom Yam ist die “Nationalsuppe” Thailands, hier mit Fisch), oder ein paar gebackene Shrimps. Nichts Großes halt.

Viele Gathoeys (Ladymen), Schwuchteln und irgendwelche Paradiesvögel trifft man in solchen Karaokes, immer jedoch sind es nette Leute, immer ist die Stimmung bombig, nie angespannt oder aggressiv. Du hast Spaß.

Während die Mädels abwechselnd ihre Lieblingssongs absingen, werden bereits von anderen die nächsten Nummern aus der Liste ausgewählt. Pro Song kostet das 10 Baht. Da kann man für 2 Euro lange singen... überhaupt, fragt nicht nach den Kosten: die sind wirklich bescheiden! Wie oft habe ich 4 oder 5 Mädels mit Speis und Trank ausgehalten in so einer Bar - und jedes mal wieder wunderte ich mich über die kleine Rechnung.

Die Bedienung schenkt fleißig nach und bekommt dafür auch ein Glas ab. Man ist unter sich, fast eine Familienfeier, würde ich sagen. Spröde ist man da natürlich auch nicht gerade. Die Mädels wachsen über sich hinaus, geben richtig Gas, sind in ihrem Element. Feiern auf Thai Art und dazu die bekannten Songs... was kann es Schöneres geben? Wenn man nicht aufpasst, endet es für die eine oder andere so wie auf dem letzten Foto unten, auf dem ein Huhn morgens um 0600 Uhr doch noch mal schnell den eigenen Mageninhalt per Augenschein überprüft. Aber so ein kleiner “Betriebsunfall” ist auch schnell wieder vergessen...

0913

 

0915

 

0916

 

0917

 

0918

 

0919

 

0920

 

0921

 

0922

 

0925

 

0914

 

0924

 

0926

 

0927

 

0928

 

0929

 

0930

 

0932

 

0934

 

0933

 

0957

 

0931

 

0935

 

0936

 

0937

 

0938

 

0939

 

0940

 

0941

 

0942

 

0943

 

0944

 

0945

 

0946

 

0947

 

0948

 

0949

 

0951

 

0956

 

0952

 

0953

 

0950

 

0954

 

0955

 

0923

 

Penthouse Party

0959

Noch mal ins Penthouse? Mein Gott, Sodom und Gomorrha! Das aber feste...

0960

 

0961

 

0962

 

0963

 

0964

 

0965

 

0966

 

0967

 

0968

 

0969

 

0970

 

0971

 

0972

 

0973

 

0974

 

0975

 

0976

 

0977

 

0978

 

0979

 

0980

 

0981

 

0982

 

0983

 

0984

 

0985

 

0986

 

0987

 

0988

 

0989

 

0990

 

0991

 

0992

 

0993

 

0994

 

0995

 

0996

 

0997

 

0998

 

0999

 

1000

 

1001

 

1002

 

1003

 

1004

 

1005

 

1006

 

1007

 

1008

 

1009

 

1010

 

1011

 

1012

 

1013

 

1014

 

_PFEIL2 _PFEIL1
[Home] [PattParty 1] [PattParty 2] [PattParty 3] [PattParty4] [PattParty5] [PattParty6] [PattParty7] [PattParty8] [PattParty9] [PattParty10] [PattParty11] [111] [112] [PattParty12] [PattParty13]