Nightlife

Wieder unterwegs. Beerbars, im SAFARI, Streetlife. Da ist ein Foto dabei das eine Tasse zeigt. Da ist Bier drin!!! Patong macht nämlich um 0200 Uhr zu. Dicht. Fertig. Was sich jetzt noch abspielt, und das ist reichlich, findet auf der Straße statt. Oder in Gathoeys Karaoke Bars, wie gesehen. Das sind aber Ausnahmen. Und da gibt es noch, schräg gegenüber des legendären ROCKHARD CAFÉ (eine völlig von Amis versaute Gogo Bar) eine kleine Straße. Da ist noch die eine oder andere Bar offen. Inder mit der Tasse hatten sie einige Tage zuvor erhebliche Schwierigkeiten mit irgendwelchen Offiziellen: Ein hoher Gast hatte auf dem Boden einen (noch original verpackten) Kondom gefunden. Das ging bis in die höchsten Stellen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

Immerhin ist Prostitution in Thailand verboten (wer hätte das gedacht). Die Geschichte schlug jedenfalls ziemlich hohe Wellen, der Laden musste schließen. Denn wenn da schon KONDOME rumliegen, wer weiß was da noch so alles passiert (ist wohlgemerkt nur eine normale Bar, man kann da was trinken)! Folglich gab es, als die Bar denn nun endlich wieder öffnen durfte, nach 0200 Uhr das Bier nur noch aus Tassen! Man kennt ja die alten amerikanischen Filme aus der Zeit der Prohibition. Aber: Habt Ihr mal ein lauwarmes Bier aus einer Kaffeetasse getrunken? Das schmeckt nicht wirklich. Ich hab’s stehen lassen und bin raus. Es gibt für alles Grenzen! Aber so ist es halt dort: TIT! Es muss nicht immer alles unbedingt so logisch sein. Aber auch das hat durchaus Logik, wenn man das auch nicht auf den ersten Blick erkennt...

pix612

 

pix606

 

pix607

 

pix608

 

pix611

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix605

 

pix604

 

pix610

 

pix609

 

pix619

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix613

 

pix614

 

pix615

 

pix616

 

pix617

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix618

 

pix620

 

pix621

 

pix622

 

pix623

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix624

 

pix625

 

pix626

 

pix627

 

pix629

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix630

 

pix631

 

pix634

 

pix635

 

pix636

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix633

 

pix632

 

pix628

 

pix638

 

pix637

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beaches: Hat Nai Yang
 Nai Thon und Bang Tao

Wenn man Hat Surin hinter sich lässt und weiter nach Norden fährt, in Richtung Airport, kommt man an weitere Strände. Es sind teils sehr schöne, weitläufige Strände mit sehr wenig Publikumsverkehr. Alle haben eins gemeinsam: Es verirren sich sehr wenige Farang People hierhin. Wieder mehr Thaistyle alles. Sicher, Nai Yang, gelegen an einem Naturschutzgebiet, hier gibt es ein größeres Hotel mit all den Souvenirshops, überteuerten Restaurants in denen man auch z.B. Hamburger bestellen kann. Sieht im Grunde aus wie Hat Patong, nur viel kleiner. Aber wenn man nur 1000 oder 2000 Meter weiterfährt, kommt man an die wirklich schönen Stellen.

Klar, Stühle gibt es dort nicht. Man setzt sich, wie die Thais das nun mal gerne machen, auf Bastmatten, die sonnengeschützt durch Bäume und eigens aufgespannte Planen direkt am Sandstrand liegen. Das Essen ist wie am Hat Rawai: Typisch, lecker, billig und gut. Hier gibt es das echte Thaifood wie es die Thais lieben. Man hält an einem der Restaurants an, die Besitzer winken einen schon von weitem ein, und sucht sich was Leckeres aus vom Grill. Ihr merkt schon, ich esse gerne... Aber das hat auch was. Man setzt sich in den Schatten auf eine der Matten, ein kleiner Tisch in der Mitte. Die Bedienung bringt so nach und nach die bestellten Speisen und Getränke. Und dann kann’s auch schon losgehen: Ganz in Ruhe etwas essen, trinken, labern mit dem Huhn, zwischendurch mal in das glasklare Wasser. Das Leben kann so schön sein... relaxen halt, Urlaub machen. Und die Leute sind sehr, sehr freundlich dort. Die freuen sich tierisch, wenn sich mal ein Farang bei ihnen verirrt.

Was soll ich lange erzählen, schaut Euch die Pics an. Obwohl man von Patong aus schon ca. 90 Minuten fährt, ich bin des öfteren dort, natürlich mit wechselnden Begleitungen... also mal zwischendurch bemerkt, aufreißen kann man hier natürlich nichts. Das ist auch nicht der Sinn der Sache, man bringt sich sein Huhn ja mit. Ich hoffe es bleibt noch lange so unberührt Dort.

Bilder: Hier haben wir den hässlichsten Hund Thailands getroffen. Einmal fing es nachmittags an böse zu schütten, wir mussten in einer der Farangbars ca. 2 Stunden auf besseres Wetter warten. Es hörte allerdings nicht auf zu regnen; das ist das Risiko, wenn man sich so weit wegwagt mit dem Motorbike. Wir sind klitschnass geworden auf dem Rückweg... was soll’s, es ist warm, im Hotel eine heiße Dusche und alles ist super. In der Bar mit einem Farang gequatscht, Deutscher, erstes Mal Thailand und dann gleich an den Arsch der Welt. Der war natürlich an meinen Erzählungen was in Patong oder auch in BKK oder Pattaya so los ist brennend interessiert. Denke, das nächste Mal wird er sich das mit der Wahl seines Hotels gut überlegen... sicher, hier ist es schön, aber losmachen kannst Du hier NIX. Ist wie im Schwarzwald, nur viel schöner.

pix640

 

pix641

 

pix639

 

pix655

 

pix642

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix644

 

pix645

 

pix647

 

pix648

 

pix646

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix643

 

pix649

 

pix650

 

pix651

 

pix652

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix654

 

pix656

 

pix657

 

pix658

 

pix659

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix660

 

pix653

 

pix661

 

pix662

 

pix663

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Phuket Ladies...

Noch ein paar Chicks? Ihr habt sicher schon gemerkt, verglichen mit meinen Ausflügen in die Drecksspots wie Bangkok, Pattaya oder gar Cambodia ist mein Verschleiß an Hühnern auf meiner absoluten Lieblingsinsel eher gering. Ich mache hier ja auch Urlaub! Trotzdem, es fällt auch hier einiges an an Abwechslung... Nur, hier bin ich träger, und anstatt täglich in x verschiedene Blowjob Bars zu rennen (die es hier eh nicht gibt) flegel ich mich lieber an irgendwelchen Stränden rum. Das sind halt ganz andere Qualitäten. Ich muss mich im Anschluss an einen Phuketurlaub regelmäßig noch wenigstens zwei Nächte oder so in Bangkok rumtreiben, damit ich nicht ZU ausgeruht aus dem Urlaub komme...

Hier noch ein paar Pics aus dem phuketanischen Nachtleben. Was man so erwarten kann...

pix664

 

pix665

 

pix666

 

pix667

 

pix668

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix670

 

pix671

 

pix686

 

pix687

 

pix677

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix672

 

pix669

 

pix688

 

pix679

 

pix683

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix684

 

pix685

 

pix676

 

pix673

 

pix674

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, für alle, die wie ich auch nicht genug kriegen können von den Schönheiten der Insel, hier  noch zum Abschluss ein paar wenige, aber wie ich finde besonders stimmungsvolle Fotos von der Insel.

pix689

 

pix690

 

pix691

 

pix692

 

pix693

 

 

 

 

 

 

 

 

 

pix694

 

pix695

 

pix696

 

pix697

 

pix698

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Zum Abschluss” sagte ich - ganz so ist es ja dann doch nicht. Wir wollen ja, wie versprochen, die Hardcore Freunde unter uns nicht ganz enttäuschen! Also, wer noch ein paar etwas schärfere Pics sehen will, hier im Anschluss. Natürlich wie immer mit Rücksicht auf den Jugendschutz “entschärft”... Ich hoffe aber trotz der vielen schwarzen Balken und sonstiger Stilmittel kommt einiges an Stimmung rüber.

Also, seid gewarnt, hier kommt jetzt eher was für die Hardcore Abteilung. Wer jetzt weiterblättert hat selber Schuld!

[Home] [Neues aus Phuket] [Phuket2] [Phuket3] [Phuket4] [Phuket5] [Phuket6] [Phuket7] [Phuket8] [Phuket9] [Phuket10] [Phuket11] [Videos]