Koh Samui - Pattaya
Teil 2: Pattaya
und Koh Larn







0001a


Anreise




Von Samui kommend landeten Noi und ich auf dem Utapao Airport. Der One Way Flug hatte 2800 Baht gekostet. Mein Kumpel hatte eine Verabredung in Bangkok und kam ein paar Tage später nach. Von Utapao mieteten wir einen Minibus für uns und meine beiden Einfamilienhäuser. Kostenpunkt: 1000 Baht.

Utapao ist ein kleiner Provinz Airport in der Nähe von Ban Chang. Die Fahrt nach Pattaya ging aber wider Erwarten zügig und ohne jeden Verkehrsstau vonstatten, offenbar wurden die Straßen inzwischen gut ausgebaut.




0002

 


0003

 


0004

 


0005

 


0006

 


Hotel




Gewohnt haben wir wieder im Sandy Spring Hotel in der Soi 13. Diesmal habe ich mir eine Suite gegönnt - super! 8. Stock (ruhig), für 2500 Baht (Hochsaison) bekommt man 2 sehr große Zimmer, 2 TVs, 2 ACs, sehr großer Fridge, sehr viel Stauraum usw. Hatte allerdings kurzfristig reserviert und den gleichen “halben Meerblick” wie beim letzten Mal. Zwei Einzelbetten waren fest verkoppelt. Haben inzwischen einen Room Service für Speisen und Getränke, bis 0000 Uhr. Preis - Leistung finde ich richtig gut, Service im Hotel wieder beste Sahne, ich war sehr zufrieden.

Die ausführliche Hotelbeschreibung nebst dem aktuellen Update für die Suite findet Ihr hier:

Hoteltipp Sandy Spring

Hier noch ein paar weitergehende Pics von der Suite und dem Ausblick:




0018

 


0009

 


0010

 


0027

 


0008

 


0007

 


0011

 


0012

 


0013

 


0014

 


0015

 


0016

 


0017

 


0028

 


0019

 


0020

 


0021

 


0022

 


0023

 


0024

 


0025

 


0026

 


0029

 


0030

 


0031

 


0032

 


0033

 


0034

 


0035

 


Nightlife




Nachts unterwegs: Touren durch die Walkingstreet, ein paar Gogos. Das Tonys ist brutal abgestürzt, jetzt alles in weiß. Nur noch abtanzende, besoffene Heinis auf dem Stage, keine Spur mehr von der ehemals guten Show. Was habe ich da früher für Freelancer rausgeschleppt... Getränkepreise extrem, Service schlecht. Gebe ich mir nur einmal.

Aber meist halten wir uns in der Soi 6 auf, der Drecksmeile Pattayas. Ich treffe einige alte Bekannte wieder, und heure die eine oder andere für eine kleine Party an. Neue Bierbars in Soi 6/1, blonder Gathoey beim Snooker, alte Bekannte. Wir essen mal wieder “Moo Kataa” und schlagen uns die Bäuche voll. Auf einem Gestell wird über Holzkohle allerlei verschiedenes Fleisch gegart, ein Stück Speck kommt oben in die Mitte, damit das Ganze nicht anbrennt. Außen um den Topf ist eine Vorrichtung für die Suppe, in der wird Gemüse und Nudeln gegart.

Anschließend mit den drei Hühnern in XZYTE, einer Disse im Thai Stil. Shows mit Gathoeys, aber hallo, was da so “zwischendurch” auf den Boxen tanzt, lässt mein kleines Herzchen höher schlagen. Unglaublich, die scheinen aus dem letzten Thai Männermagazin zu stammen... Schade, kriege ich mit meiner kleinen Cam im Dunkeln kaum drauf.

Wir machen eine Flasche Black Label nieder, das ist normal. auf jedem Tisch steht eine Flasche Whisky. Die Mädels verprassen ihr Sauerverdientes mit ihren Thaistechern. Der Service ist sehr nett und schnappt eine Menge Tip von mir.

Danach gehen wir ins Hotel, zum Händchenhalten BIGGRIN




0037

 


0040

 


0041

 


0042

 


0046

 


0055

 


0038

 


0039

 


0043

 


0045

 


0044

 


0047

 


0048

 


0049

 


0050

 


0051

 


0052

 


0053

 


0054

 


0056

 


0057

 


0058

 


0059

 


0060

 


0061

 


0062

 


0063

 


0064

 


0065

 


0066

 


0067

 


0068

 


0069

 


0070

 


0071

 




_PFEIL2
_PFEIL1


[Home] [pat1] [11] [12] [13] [pat2] [pat3] [pat4] [pat5] [pat6]