Siem Reap (Angkor Wat)

0810

Anreise

0812

Nachdem klar ist, dass der eh schon teure Taxipreis nach Siem Reap (60 USD) wegen des am Vortag (!) begangenen Feiertags noch mal um 10 Bucks steigen sollte, nehme ich trotz meines ewig zu umfangreichen Gepäcks den Bus. Ich kaufe 2 Tickets im VIP Bus für je 11 $. Eins für mich und eins für mein Handgepäck, denn ich habe wenig Lust die Cams, Schleppi etc. irgendwo reinzuquetschen oder zuzusehen, wie es runterfällt, weil irgendein Schussel in seinem Gepäck seinen Walkman sucht.

 

Der Bus ist wieder mal abgewetzt, es geht aber noch. Die Stewardess erklärt unterwegs etwas zur Strecke und der Geschichte. Dabei lerne ich u.a. dass “Siem Reap” soviel heißt wie “Ort, an dem die Thais geschlagen wurden”. Die konnten sich ja nie wirklich leiden.

 

4 - 5 h dauert der Trip incl. einer 30 minütigen Pause in Kampong Thom. Wir halten an einem Restaurant, welches auch westlichen Anforderungen genügte. Ich habe aber wenig Lust mir in der kurzen Zeit was reinzuprügeln und esse stattdessen etwas Obst vom Stand gleich nebenan. Und ich gehe gegenüber in die Pharmacie um zu sehen ob sie Kamagra haben, und was es kosten soll. Außerdem brauch ich ein paar Paracetamol für den Fall der Fälle. Beides, auch die Kopfschmerzpillen, die es überall gibt für kleines Geld, soll mehr als das Doppelte des Preises in PNH kosten. Kar nutzen die die Lage in der Provinz aus, wo es wenig Konkurrenz gibt (Kamagra). Und Barrang sind ja eh blöde. Ich drehe mich abrupt um und lasse den Penner von Apotheker ohne Kommentar stehen. 

 

In Siem Reap am “Busterminal” angekommen, warten wieder eine ganze Menge TukTuks auf eine Ladung Touris. Ich bekomme mein Gepäck gegen den Gepäckabschnitt ausgehändigt. Suche mir einen Fahrer aus und gebe ihm mein bereits im Bus für 3 USD gekauftes TukTuk Ticket (kann man sich eigentlich schenken das zu kaufen). Der Driver fährt mich zu meinem Hotel, nicht ohne mir unterwegs, er verlangsamt dazu seine Fahrt und dreht sich zu mir um, sein eigenes Hotel aufschwatzen zu wollen. Und mir seine Dienste für die nächsten Tage anzubieten, was ich ihm in Aussicht stelle.   

0813

 

0814

 

0815

 

0816

 

0817

 

0818

 

0819

 

0820

 

0821

 

0822

 

0823

 

0824

 

0825

 

0826

 

0827

 

0828

 

0829

 

0830

 

0831

 

0832

 

0833

 

0834

 

0835

 

0837

 

0836

 

Wohnen

0839

Mein Hotel war das

 

City River Hotel, Siem Reap, Kambodscha
#0511, Achasva Street, Wat Bo, Siem Reap, Cambodia

Tel: (+855) 63 763 000
Fax: (+855) 63 963 963

 

Homepage
 

Schönes Stadthotel in zentraler Lage direkt am Fluss. Es gibt Schnäppchen bei Agoda, Standard/Deluxe Zimmer für ca. 33/40 € incl. der Gebühren und Frühstück. Dieses ist OK, man sitzt früh morgens angenehm kühl im Restaurant, da alle Fenster geöffnet sind. Die Walk In Preise sind zu hoch. WIFI im Zimmer, ich musste aber erst darauf bestehen, woraufhin es schnell installiert wurde (Router). Mini Safe im Zimmer. Ich bekam einen Corner Room ohne Balkon, dafür mit Himmelbett. Für Deluxe nicht riesig, aber ausreichend. Bad zweckmäßig. Die beiden Fenster mit den Gardinen und dazu das Himmelbett ergeben je nach Licht eine schöne Stimmung.

 

Es ist nicht besonders ruhig dort an der Ecke, manchmal steht schon früh morgens ein Bus mit laufendem Motor vor der Tür, um die Expeditionsteilnehmer einzusammeln. Lässt sich ansonsten aushalten lärmmäßig. Freundlicher Staff.

 

Netter Pool auf dem Dach, hier kann man schön relaxen. Gute Massageabteilung (medizinisch - katholisch) ist angeschlossen, relativ teuer. Überschaubarer “Trimm Dich” Raum.

 

Insgesamt zu Agoda Preisen empfehlenswert.

 

Letztes Foto: Deluxe Zimmer ohne Himmelbett, dafür mit (Mini-) Balkon (reicht zum Schmöken).   

0840

 

0841

 

0842

 

0843

 

0844

 

0845

 

0846

 

0847

 

0848

 

0849

 

0850

 

0851

 

0852

 

0853

 

0854

 

0856Das bei meinem letzten Besuch von mir bewohnte Angkor Saphir Hotel habe ich mir für Euch auch noch einmal gründlich angesehen, es ist nach wie vor eine Empfehlung für 20/25 $. Den ausführlichen Hoteltest mit Update findet Ihr wie immer auf meiner Homepage, klickt dazu bitte oben auf den Link.

Tagsüber unterwegs

0858

0860Schon bei meinem letzten Besuch hatte ich Siem Reap als kleines, sauberes, nettes Städtchen beschrieben, das hat sich nicht geändert. Im Gegenteil, es wurde offenbar noch mehr Geld in die Infrastruktur investiert. Es wirkt alles sehr aufgeräumt und hell, Slums oder allzu sichtbare Armut gibt es nicht. Natürlich gibt es überall Cash Machines und Banken, jede Menge Hotels und Restaurants, Shops für alles Mögliche. Das ganze Brimborium, das man erwarten kann. Schaut auch in die ausliegenden Stadtführer mit den Adressen. Man merkt, dass der Ort DIE Attraktion des Landes hat, die Tempel von Angkor sind ein echtes Pfund. Es ist gut für den Ort und ganz Kambodscha, vernünftig und nachhaltig mit alledem umzugehen und auch möglichst viele zahlungskräftige Touristen anzuziehen.

 

08620864Ich lade Euch gleich mal zu einem kleinen Rundgang durchs Städtchen ein. Ich denke so bekommt Ihr am besten einen ersten Eindruck von allem. Also lehnt Euch zurück und überlasst das Schwitzen mir _WINK

 

Ich habe auch 2 Maps eingescannt, damit Ihr Euch gleich mal etwas orientieren könnt. Klickt zum Vergrößern wie immer auf die Vorschaupics!   

0865

 

0866

 

0867

 

0868

 

0869

 

0870

 

0871

 

0872

 

0873

 

0874

 

0875

 

0876

 

0877

 

0878

 

0879

 

0880

 

0881

 

0882

 

0883

 

0884

 

0885

 

0886

 

0887

 

0888

 

0889

 

0890

 

0891

 

0892

 

0893

 

0894

 

0895

 

0896

 

0897

 

0898

 

0899

 

0900

 

0901

 

0902

 

0903

 

0904

 

__PFEIL2 __PFEIL1
[Home] [dic1] [dic2] [dic3] [dic4] [dic5] [dic6] [dic7] [dic8] [dic9] [pics91] [pics92] [pics93] [dic10] [dic11] [dic12] [dic13] [dic14] [dic15]