Patpong

bkk0275

Was ich früher niemals gedacht hätte: Den größten Spaß in Bangkok hatte ich in Patpong... ich dachte immer, das sei nur für Neckermänner, Japaner und Newbies interessant. Ist es nicht: Die 3 verbleibenden BJ Bars Star of Light, Rose + Kangaroo bieten nach wie vor gute Möglichkeiten. Auch kann Mann hier sein Servicepersonal für gew. Parties anheuern, wenngleich man dafür von gewissen Nachtwächtern schnell als "Drecksau" tituliert wird. Ich wäre selber nie auf die Idee gekommen, Patpong ernsthaft zu untersuchen auf Spaßmöglichkeiten, bei all den Abzock - Gogos und schlimmen Upstair Bars. Bis mich ein BKKer Expat da mal richtig eingeführt hat. Ist zwar Jahre her (und es hat mein Leben verändert), aber im Grunde geht das heute auch noch genau so!

Von der Sukhumvit Road kommt man am besten nach Patpong mit dem Skytrain (BTS) z.B. von der Station NANA oder ASOKE (Soi Cowboy) bis zur Station SALA DAENG. Das kostet 25 Baht, dauert trotzdem man ein mal umsteigen muss nur wenige Minuten (die Züge fahren im Minutentakt), es ist sicher und die Wagen sind voll klimatisiert. Auf den Skytrain, der von Siemens gebaut wurde, gehe ich später noch näher ein.

Man kann freilich auch mit dem Taxi fahren, wenn man zu faul ist zu der BTS Station zu gehen, das kostet etwa 50 Baht. Schließlich kann man noch mit dem Motorbiketaxi fahren, was sich empfiehlt, wenn der Straßenverkehr mal wieder nur aus Staus zu bestehen scheint. Kostet 70-80 Baht und ist eigentlich nicht wirklich sicher, mancher Fahrer fährt wie ein Henker. Vorsicht bei der Rückreise: Nimmt man ein Taxi direkt bei Patpong, wollen die meist 100 Baht haben, obwohl Taximeter Pflicht sind. Auf Taximeter bestehen, falls das nicht fruchtet, aussteigen und 100 m in Fahrtrichtung laufen, dort bekommt man dann schon eins ohne Halsabschneider- Abzocke. Das machen die nur mit Touristen an gewissen Stellen in Bangkok, bei einem Thai würden die sich das nicht trauen. Übrigens, Trinkgeld ist beim Taxifahren völlig unbekannt. Siehe auch das Kapitel “Taxifahren in Bangkok” auf der “Neues aus Bangkok” CD.

Wenn man schon am frühen Nachmittag in Patpong einläuft ist von Glanz und Glamour noch nichts zu sehen. Alles wirkt eher trist als abenteuerlich. Doch hat’s durchaus schon ein paar gute Locations für etwas Spaß. Ich gehe meist in eine der Blow Job Bars und löse entweder ein paar Mädels aus, um mit ihnen in mein Hotel (oder ein Shorttime Hotel in der Nähe) zu gehen für etwas Party. Letztens bin ich aber ein paar Mal bewusst etwas rumgelaufen um zu sehen, was es außer dem Altbekannten denn noch so gibt... da sind einige Massagen, also Bodymassagen. Es laufen ein paar Schlepper (auf dem Foto eine Schlepperin) herum und suchen nach “Opfern”. Habe mich in eine Massage schleppen lassen, war ganz nett, aber nicht wirklich toll. Die beiden Mäuse waren mir zu cool, zu eingefahren und nicht wirklich bei der Sache.

In Läden wie dem “Lift” oder “Sisters” kann man sicher seinen Spaß bekommen, ich habe es mir nur kurz angeschaut, mir ein paar Mädels zeigen lassen, für mich war nichts dabei an diesen Tagen. Nichts, was ich nicht ganz in der Nähe besser bekommen könnte...

bkk0306_2Letztens bin ich dann mal wieder in die Kangaroo Bar gegangen. Ich kam gerade aus dem Flieger aus Phnom Penh und war ziemlich geil. Kam mit der erstbesten Künstlerin ins Gespräch, bestellte mir ein Bier und ihr einen Ladydrink. Sie hat ihn ausgepackt und mir am Tresen einen geblasen - fast Standard in dem Laden, immerhin kann die Polizei nicht so schnell die Treppe raufkommen, wie unten geklingelt wird bzw. wie sie den Schwanz wieder aus dem Mund hat.

Nach fünf Minuten bin ich mit ihr in diesen “Wintergarten” gegangen (durch Glasscheibe abgetrennt vom Barraum) und hab gleich eingelocht. Zuerst auf dem Barhocker, dann von hinten. Sie durfte ihr Röckchen anbehalten. Ich war wie gesagt ziemlich geladen, nach ein paar Minuten: Schuss. Habe mir die Schnitte im Halbdunkel der Bar gar nicht wirklich angesehen. Egal, war geil die Nummer. Kostenpunkt: Mit Tipp und Drink 1000 Baht.

bkk0276

 

bkk0288

 

bkk0286

 

bkk0293

 

bkk0294

 

bkk0287

 

bkk0292

 

bkk0291

 

bkk0290

 

bkk0289

 

bkk0299

 

bkk0277

 

bkk0278

 

bkk0285

 

bkk0281

 

bkk0282

 

bkk0279

 

bkk0280

 

bkk0295

 

bkk0304

 

bkk0283

 

bkk0284

 

bkk0296

 

bkk0297

 

bkk0298

 

bkk0300

 

bkk0301

 

bkk0302

 

bkk0303

 

bkk0305

 

Die Kangaroo Bar ist also nach wie vor ganz ok. Es gibt an Blow Job Bars noch die Rose Bar, auch die Treppe rauf, es geht also auch in der Bar was. Allerdings arbeiten hier fast nur Zombies, man kann aber auch Glück haben. Schaut einfach mal rein.

Dann die Star of Light, leider ebenerdig angesiedelt, die Polizei hat denen massiv Ärger gemacht. Zuerst musste der ST Room weg (war ein Schuhkarton, gingen neben mir max. 3 Hühner rein, dann musste man aber den nächsten Stellungswechsel planen, wegen des Platzmangels), dann mussten leider, leider, leider die genialen Vorhänge unter der Bar, wo man sich gepflegt beim Bier am Tresen einen blasen lassen konnte, dran glauben. Jetzt geht’s nur noch auf einem Hocker auf dem Klo, nicht dass mich die Örtlichkeit stören würde, aber ich bin nun mal nicht der Schnellspritzer. Und das Ganze findet dann doch irgendwie zwischen Tür und Angel statt.

Aus dieser Bar kann man aber gut Hühner auslösen, die machen wirklich alles mit. Barfine 400, Shorttime (2-3 Stunden) sollte nicht mehr als 1000 kosten. Es lohnt sich hier, mehrere mitzunehmen, die sind echt gut eingespielt dort. Noch etwas: in keiner der genannten Bars muss man Angst haben abgekocht zu werden. Es wird nicht unverhältnismäßig nach Ladydrinks gefragt, die Preise sind fix und ok, und die Rechnung stimmt regelmäßig.

Die Star of Love ist mittlerweile auch Geschichte, schade. Die sind einfach strenger geworden, das kann in Thailand ja von Distrikt zu Distrikt unterschiedlich sein. Großpolitisch ist aber die Regierung an diesen unangenehmen Sitten schuld. Mal sehen was jetzt unter der neuen Regierung passiert diesbezüglich.

Nebenher bemerkt, das war’s derzeit an BJ Bars in Bangkok, aus dem alten Lolitas an der Soi Cowboy haben sie ja leider einen Parkplatz gemacht, und das andere Lolitas an der Sukhumvit Soi 8 ist meiner Meinung nach mies.

Doch weiter in Patpong:

Was gibt’s sonst noch... abends natürlich die Verkaufsstände mit dem Schnickschnack für die Neckermänner und Rucksacktouristen, es gibt auch einen großen Foodland Supermarkt (24 h geöffnet) und etliche Restaurants. Vor allem auch die großen Gogo Bars wie Kings Castle usw. Vorsicht, mir wollten sie hier schon mal satte 1000 Baht zu viel abnehmen mit der Rechnung. Vor dem Besuch der “Upstair Bars” wird allgemein gewarnt - man geht eine Treppe rauf und es finden u.U. Shows statt. Dort wird man leicht abgekocht und nach Strich und Faden ausgenommen, also lieber nicht. Noch mal: Kangaroo und Rose gehören NICHT dazu, die sind korrekt.

Natürlich findet man in Patpong auch Ladyboys, der Kollege mit den roten Haaren ist ein nettes Beispiel. Die Gathoeys in manchen Gogos sehen wirklich unverschämt gut aus!!!

Die BarBar (nette Homepage) in Patpong ist für Freunde des etwas "intensiveren" Vergnügens eine Reise wert.

Vorsicht, Dreckschwein Alarm!!!

Es handelt sich um eine Sado/Maso Bar ähnlich dem Schuppen in Soi 33. Nur, dass es hier weniger Probleme mit der Polizei gibt. Früher war die BarBar Parterre angesiedelt, dort ist heute nur noch eine kleine Bar mit ein paar Tanzstangen. Die eigentliche BDSM Bar haben sie schlauerweise in den ersten Stock verlegt, es greift also auch hier das alte System: Sollte tatsächlich eine Polizeikontrolle stattfinden (übrigens haben Gäste dabei nie etwas zu befürchten), drückt der Doorman unten auf den richtigen Knopf, und oben geht der Alarm los. Daraufhin würden evtl. gerade stattfindende Aktivitäten der verbotenen Art schnell eingestellt. Ist ja in jeder Gogo so, wo die Mädels ab und an mal nackt tanzen - ist immerhin auch verboten offiziell.

Unten weitere Fotos rund um Patpong: Die Damen auf den ersten Pics mit den - wie ich finde äußerst bezaubernden - Rückansichten habe ich in der BarBar aufgenommen. Andere Pics vom Innenleben der Bar habe ich leider nicht. Es gibt dort ein paar Metallgestelle, “Folterwerkzeuge”, eine Schulbank usw. usw. Schaut Euch die Homepage an. Als ich das letzte Mal dort war, waren etwa 4 Mädels um mich herum und lutschten an ihrem Ladydrink. Außerdem ein Girl, dass den Hund gab und bellend und winselnd auf allen Vieren durch die Gegend lief. Sie wollte auch einen Drink, aber ich sagte immer nur so was wie “not you, dog, shut up and sit down!” was sehr zur Erheiterung der anderen beitrug.

Nach einiger Zeit war ich fast soweit eine Shorttime mit 3 oder 4 Nutten meiner Wahl in den oberen Räumlichkeiten zu absolvieren (kräftige Preise, je mehr Mädels man mitnimmt, desto billiger wird’s pro Nase), da man mir einiges an Schweinkram der deftigeren Art in Aussicht stellte. Kurioserweise scheiterte dies an der Mamasan.

Das kam so: Nachdem ich den Hühnern klar gemacht hatte worauf ich an diesem Tag zu stehen gedachte, hatten sie mir probehalber schon mal einen Longdrink der besonderen Art kredenzt: Ein großes Glas Natursekt aus verschiedenen Quellen, frisch gezapft an Ort und Stelle und vor meinen Augen, das Ganze auf Eis. Auf Eis hatte ich es noch nie, eine Premiere. Wie lecker!

Ich schlürfte also genüsslich mein Pipi on the rocks und stieß mit den Mädels an. Da kam die Mamasan und meinte doch tatsächlich, es könne ja wohl nicht angehen, dass die Gäste in diesem Etablissement Freidrinks erhielten und meinte, ich solle den Drink bezahlen. Nach einiger Diskussion war ich dermaßen angefressen, dass ich alles sausen ließ, meine Rechnung bestellte und den Laden sauer verließ. Freilich nicht, ohne vorher (nun erst recht) meinen Gratisdrink auszutrinken.

Also mal ehrlich Jungs, man kann es auch übertreiben mit der Geldgeilheit, oder? Die Mamasan hat den Mädels jedenfalls ein nettes Geschäft vermasselt. Selber schuld.

Übersicht/Karte Patpong, NANA, Soi Cowboy, Massagen, Escort Services u.a.

bkk0315

 

bkk0314

 

bkk0310

 

bkk0318

 

bkk0316

 

bkk0317

 

bkk0307

 

bkk0311

 

bkk0312

 

bkk0313

 

bkk0308

 

bkk0327

 

bkk0334

 

bkk0344

 

bkk0324

 

bkk0319

 

bkk0309

 

bkk0320

 

bkk0328

 

bkk0321

 

bkk0322

 

bkk0323

 

bkk0325

 

bkk0326

 

bkk0329

 

bkk0330

 

bkk0331

 

bkk0332

 

bkk0333

 

bkk0335

 

bkk0336

 

bkk0337

 

bkk0338

 

bkk0339

 

bkk0340

 

bkk0341

 

bkk0342

 

bkk0347

 

bkk0343

 

bkk0345

 

bkk0346

 

bkk0348

 

bkk0349

 

bkk0350

 

bkk0351

 

PFEIL2 PFEIL1
[Home] [BKK HDL 1] [BKK HDL 2] [BKK HDL 3] [BKK HDL 4] [bkk41] [bkk42] [BKK HDL 5] [BKK HDL 6] [BKK HDL 7] [BKK HDL 8] [BKK HDL 9]