Santos Street

angnew0573

Die weithin als “Blow Allee” (Bläserstraße) bekannte Santos Street geht von der Fields gleich am Kokomos ab und hat von ihrer Ursprünglichkeit etwas verloren, seitdem sie auf der linken Seite ein paar Bars abgerissen, einige große Hotels gebaut und der Straße selbst einen Asphaltbelag verpasst haben. Die ursprüngliche Straße war ohne festen Belag, das passte irgendwie besser zum Schmuddel Image. OK, die Zeiten ändern sich, und man kann nicht alles haben.

 

Die verbliebenen Bars haben alle rund um die Uhr geöffnet und auch Short Time Zimmer im Haus. Natürlich kann man die Mädels auch auslösen, zu ortsüblichen Barfine Preisen. In der Honky Tonk Bar, direkt gegenüber dem Wild Orchid Hotel, habe ich schon so manchen am Tresen geblasen bekommen, und zwar hinten an der Bar, wo die Sicht auf die Straße zumindest unter Bauchhöhe verdeckt ist. Auch in den anderen Bars habe ich so manches Naturtalent entdeckt und, oft zu abenteuerlichen Zeiten, mitgenommen oder vor Ort “verarbeitet”.

 

Die Santos ist ziemlich lang, für uns sind nur die ersten ca. 400 - 500 m interessant, hinter dem Wild Orchid kommt nichts mehr an Bars.

 

Auch der Shano’s Irish Pub und das alteingesessene Swiss Chalet befinden sich hier.

 

Die Besatzungen der Bars wechseln insofern oft, als dass viele Mädels gerade ausgelöst sind, wenn man hereinschneit. Wiederholtes Reinschauen lohnt mit Sicherheit in allen Bars.

angnew0574

 

angnew0575

 

angnew0576

 

angnew0577

 

angnew0578

 

angnew0579

 

angnew0580

 

angnew0581

 

angnew0582

 

angnew0583

 

angnew0584

 

angnew0585

 

angnew0586

 

angnew0587

 

angnew0588

 

angnew0589

 

angnew0590

 

angnew0591

 

angnew0592

 

angnew0593

 

Raymond Street

angnew0594

Die Raymond Street ist eine Parallelstraße der Santos Street. Es gibt auch eine Verbindungsstraße zwischen beiden, die Real Street. Sie geht gleich beim Swiss Chalet bzw. dem mexikanischen Restaurant von der Santos ab. Auf der Real Street befinden sich rechts einige Gogo Bars, links sind derzeit Verkaufsstände für Textilien angesiedelt. Am Ende der Verbindungsstraße ist das Orchid Inn Resort zu finden. Wir biegen links in die Raymond Street ab und sehen schon in etwa 100 m Entfernung auf der rechten Straßenseite den Grund unseres Besuchs: die Kirchenpuffs. Ich habe die mal so getauft, weil eine kleine, weiße Kirche direkt daneben liegt. Die drei Bars, die letzte ist eigentlich eine Massage, sind ebenfalls 24 h geöffnet und man findet auch hier so manches nette Mädel, welches gerade aus der Provinz kommt und noch völlig unverdorben ist.

 

Auf dem Rückweg zur Fields treffen wir linke Hand noch auf ein paar Gogo Bars.  

angnew0595

 

angnew0596

 

angnew0597

 

angnew0598

 

angnew0599

 

angnew0600

 

angnew0601

 

angnew0602

 

angnew0603

 

angnew0604

 

angnew0605

 

angnew0606

 

angnew0607

 

angnew0608

 

angnew0609

 

Girls - welche wo...?

angnew0610

Wie die unterschiedlichen Bars funktionieren haben wir schon besprochen. Aber welche Art von Mädel soll man wo suchen und engagieren? Jeder sucht ja was anderes zum Glücklichsein, welche Strategie könnte man hier verfolgen? Hierzu ein paar Anmerkungen der grundsätzlichen Art.

 

Fangen wir mit dem Unvermeidlichen an, den Cherry Girls. Was soll man davon halten, wenn Jungfrauen in einer Bar arbeiten? Wohl nichts. Das ist so überflüssig wie ein Kropf. Es kann einem passieren, dass man einem Mädel etliche Drinks ausgegeben hat, um schließlich beim Barfinen hört, „I’m a cherry girl!“ Manche gehen trotzdem mit, man frage ob sie wenigstens gut und gerne blasen will/kann. Reinstecken fällt freilich aus.

 

Also wie gesagt, es sind Jungfrauen, manche haben aber einfach nur einen festen Freund und/oder keinen Bock auf das alte Rein - Raus Spiel. Man erkennt diese Mädels an dem „V“ (für „Virgin“) auf ihrem „Dienstausweis“. Diesen hat jedes Mädel angesteckt. Ein Passbild, Alter und Name sind darauf verzeichnet. Man kann die Mädels freilich auch einfach fragen, ob sie CGs sind, man bekommt immer eine ehrliche Antwort. CGs sind nicht so sehr häufig anzutreffen, aber man kann ihnen überall begegnen. Warum sollte man eine auslösen… halber Spaß für ganzes Geld, das ist doof!

 

Um an der Stelle ein anderes Thema kurz abzuhandeln: es gibt auch Ladyboys auf den Philippinen, man nennt sie hier “Baklas”. Sie sind vom Aussehen her meist nicht mit den viel hübscheren Thailand Ladyboys vergleichbar, sondern eher vom Schlag “ganzer Kerl”. Wenn Ihr wisst, was ich meine...

angnew0611

 

angnew0612

 

angnew0613

 

angnew0614

 

angnew0615

 

angnew0616

 

angnew0617

 

angnew0618

 

angnew0619

 

angnew0620

 

angnew0621

 

angnew0622

 

angnew0623

 

angnew0624

 

angnew0625

 

angnew0626

 

angnew0627

 

angnew0628

 

angnew0629

 

angnew0630

 

angnew0631

 

angnew0632

 

angnew0633

 

angnew0634

 

angnew0635

 

angnew0636

 

angnew0637

 

angnew0638

 

angnew0639

 

angnew0640

 

angnew0641

 

angnew0642

 

angnew0643

 

angnew0644

 

angnew0645

 

angnew0646

 

angnew0647

 

angnew0648

 

angnew0649

 

angnew0650

 

angnew0651

 

angnew0652

 

angnew0653

 

angnew0654

 

angnew0655

 

angnew0656

 

angnew0657

 

angnew0658

 

angnew0659

 

angnew0660

 

angnew0661

 

angnew0662

 

angnew0663

 

angnew0664

 

angnew0665

 

angnew0666

 

angnew0667

 

angnew0668

 

angnew0669

 

angnew0670

 

angnew0671

 

angnew0672

 

angnew0673

 

angnew0674

 

angnew0675

 

angnew0676

 

angnew0677

 

angnew0678

 

angnew0679

 

angnew0680

 

angnew0681

 

angnew0682

 

angnew0683

 

angnew0684

 

angnew0685

 

angnew0686

 

angnew0687

 

angnew0688

 

angnew0689

 

angnew0690

 

angnew0691

 

angnew0692

 

angnew0693

 

angnew0694

 

angnew0695

 

angnew0696

 

angnew0697

 

angnew0698

 

angnew0699

 

angnew0700

 

angnew0701

 

angnew0702

 

angnew0703

 

angnew0704

 

angnew0705

 

PFEIL1
PFEIL2
[Home] [AngNew1] [AngNew2] [AngNew3] [AngNew4] [AngNew5] [AngNew6] [AngNew7] [AngNew8] [angeles newbie 81] [angeles newbie 82] [angeles newbie 83] [AngNew9] [AngNew10] [AngNew11] [AngNew12] [AngNew13] [AngNew14] [AngNew15] [AngNew16] [Angnew17]