Subic Bay

angnew1224

angnew1212Nach einer Woche oder spätestens 10 Tagen “Vollgas” in Angeles geht man auf dem Zahnfleisch. Die kräftezehrenden Tagesabläufe, der Alk Konsum, das Rumfallen in den Bars zehren ungemein an den Kräften. Die kleinen Samenräuberinnen tragen natürlich auch ihren Teil dazu bei. Wer also länger als 10 Tage Angeles hat, sollte einen kleinen “Boxenstop” einplanen, bei dem Mann etwas relaxen und seine Batterie wieder aufladen kann. In Frage kommen z.B. Boracay (“Trauminsel unter Palmen”), diese Insel kommt vor allem bei schönem Wetter in Frage und ist leicht über Clark Airport erreichbar.

 

Oder Puerto Galera, welches auch am Wasser liegt, aber nicht ganz so schöne Strände hat und die Anfahrt ist etwas umständlich, da man quer durch Manila muss bis zum Anleger in Batangas.

 

Sehr gut für einen Kurztrip eignet sich mittlerweile Subic Bay, da die Anfahrt dank des neuen Highways und er entsprechenden Anbindung in Angeles jetzt sehr rasch vonstatten geht, außerdem ist das Nachtleben ebenfalls recht gut entwickelt. Der Strand ist nichts Besonderes, aber zum Durchatmen und Entspannen reicht es allemal. Wer ein schönes Hotel mit Pool bucht kann sich hier sehr gut von den Strapazen in der Partystadt erholen. Wer “die Richtige” in Angeles getroffen hat kann sie problemlos mitnehmen, es ist wegen der relativ guten Möglichkeiten in Subic aber nicht zwingend nötig.

Anfahrt

Die Anfahrt von Angeles City nach Subic Bay gestaltet sich recht einfach. Wer z.B. mit einem Kumpel und 2 Mädels unterwegs ist, kann sich ein Taxi mieten (vermittelt jede Hotelreception gerne), Kosten um die 2000 Oneway. Allein oder zu zweit fährt man besser mit dem großen, komfortablen Bus von Southern Cross (ebenfalls auch im Hotel buchbar). Das kostet 500/Nase, man wird am Hotel eingesammelt und auch vor dem Hotel abgesetzt. Die Fahrt dauert von Hotel zu Hotel etwa 75 - 90 Minuten. Das hat früher 3 - 4 Stunden gedauert.

 

Das Thema “Fortbewegung in Subic” wird hier gleich mit abgehandelt: das Trike ist auch hier das Mittel der Wahl. Kosten immer um die 30 - 100 (vorher ausmachen). Es fahren natürlich auch Jeepneys in Subic, dazu muss man allerdings erst auf die Hauptstraße laufen, was je nach Lage des Hotels zu umständlich wäre.     

angnew1213

 

angnew1214

 

angnew1215

 

angnew1216

 

angnew1217

 

Hotels

angnew1218

Gewohnt habe ich bisher in drei Hotels, alle direkt am Strand gelegen. Zuerst im Blue Rock Resort, wo ich Pech mit meinem Zimmer hatte, dann im Treasure Island, und nun auch im Wild Orchid, welches ich wärmstens empfehlen kann. Aus meiner Hotelbeschreibung (mehr Fotos hier):

 

”Man bezahlt für die Lage mit” hatte ich letztens noch geschrieben, als es um andere Hotels in gleicher Lage ging. Ich muss das hier klar relativieren. Um es gleich vorweg zu sagen: das Wild Orchid ist nicht billig, aber das sind andere Hotels am gleichen Strand auch nicht - aber das Wild Orchid ist, nicht nur im direkten Vergleich mit den genannten anderen Häusern - jeden Peso wert. Ich werde wohl in Subic in kein anderes Hotel mehr gehen.

 

Ich war in der rainy season dort, es gab ein special offer. Bezahlt habe ich für 3 Nächte 9.100 Peso. Gespart habe ich dadurch allerdings nur marginal, schaut Euch die Preise auf der Homepage selber an.

 

Noch mal zur Verdeutlichung: geht man in ein anderes Hotel, welches den üblichen Ansprüchen einigermaßen genügen soll (kein Loch), zahlt man kaum weniger, bekommt aber deutlich weniger geboten.

 

Lage: zwischen Blue Rock Resort und dem Treasure Island. Bartechnisch also recht genial, der Beach ist allerdings nur über die kleine Straße erreichbar, vorbei am Pool. Lass es 50 m sein. Sie haben auch Zimmer ebenerdig direkt am Strand letztes Foto unten), bei dem Restaurant. Hab ich mir nicht von innen angeschaut, das ist mir persönlich zu familiär. Kann es nicht leiden, wenn mir irgendwelche Gartenrestaurantgäste in die Bude kucken...

 

Ausstattung meines Zimmers: Neu, sauber, bester Standard. Kleiner Safe (Nummerncode). Hab meine großen Cams reinbekommen und die Objektive, sowie das nötigste an Dokumenten, Plastikgeld, Cash usw. Zimmer ausreichend groß (ich bin anspruchsvoll in der Beziehung!), sehr viel Stauraum.

 

Das Bad mit vielen Spiegeln, alles neu und funktional. Die Dusche (Kabine mit Schiebetür) sehr gut, viel Wasser und bei Bedarf auch heiß. Sehr guter Service, unaufdringlich und effektiv. Es gab keinerlei Grund zu Beanstandungen, im Gegenteil.

 

Ladyfee gibt es selbstverständlich nicht, Gäste begleiten uns ohne Mehrkosten ins Zimmer.

 

W-LAN kostenlos in allen Zimmern. Großer Flat TV. Aircon leise und gut einstellbar. Superbequemes Bett, Wäsche, Handtücher usw. allesamt neu und alles sehr gepflegt.

 

Über das Frühstück bzw. das Restaurant kann ich nichts sagen, nicht ausprobiert. Es gibt aber einen Roomservice.

 

Das Hotel verfügt über einen Lift (das ist die große Ausnahme hier).

 

Außenanlage: Supergroßer, schöner Pool mit 2 Whirlpools in grüner Umgebung. Poolbar und Restaurant sind angeschlossen. Anlage insgesamt relativ großzügig, was ich in der Lage so nicht erwartet hatte. Dem Beachrestaurant ist noch eine Art “Biergarten” mit vielen Tischen, gelegen unter Palmen (naja) angeschlossen. 

 

Fazit: habe mich extrem wohlgefühlt hier. Immer wieder - und nichts anderes mehr an diesem Strand. Klassisches, gut angelegtes und perfekt geführtes Beachhotel. Wir hatten ja Regenwetter, bei Sonne ist sicher alles noch mal viel schöner, und auch die Bilder würden bei Sonne noch mal deutlich schöner aussehen. Mal sehen, ob ich gelegentlich welche nachreichen kann. Das Preis- Leistungs- Verhältnis an diesem Strand ist jedenfalls nicht zu toppen.

 

Schaut Euch aber ruhig auch mal die ausführlichen Hoteltests der beiden anderen Hotels an (Links oben).   

angnew1219

 

angnew1220

 

angnew1221

 

angnew1222

 

angnew1223

 

Beach

angnew1210

Man erwarte aber nicht allzu viel von Subics Strand. Ist eher unromantisch, oft liegen etliche Tanker vor Anker. Es gibt in einiger Entfernung Werften, Industrieanlagen und eine Ölverladestation. In der Regenzeit ist es natürlich noch weniger nett. Trotzdem sind immer ein paar Leute im Wasser.

 

Oft sind es Gruppen von Einheimischen, die hier beim Picknick einen schönen Tag verbringen, Musik wird auch mitgebracht. Surfer sind unterwegs, Auslegerboote wollen vermietet werden (man kann sich stundenweise rumschippern lassen), Taucher schrauben auf ihren Booten am Equipment rum. Die obligatorischen Souvenirverkäufer, oft mit kleinen Kindern als Blickfang, versuchen Muscheln und Korallen an den Touristen zu bringen. Jet skies fehlen natürlich auch nicht. Alles in allem eher geruhsam als hektisch, und ich denke auch bei schlechtem Wetter ist der Erholungsfaktor durchaus gegeben.

 

Letzte Fotos: Vor dem Blue Rock und dem Treasure Island liegen jeweils Floating Bars, schwimmende Bars mit durchaus interessanten Angeboten: die Mädels dort lassen sich gern für eine Shorttime (oder mehr) anwerben. Übliche Tarife, auch für die Getränke. Keine Angst, niemand muss schwimmen, per handbetriebenem Floß wird man übergesetzt. Die Floating Bars werden nur in der Saison betrieben und dann eingeholt. Die beiden Fotos zeigen die Bars am ersten Tag der Saison, sie werden gerade instand gesetzt.

angnew1225

 

angnew1226

 

angnew1227

 

angnew1228

 

angnew1229

 

angnew1230

 

angnew1231

 

angnew1232

 

angnew1233

 

angnew1234

 

angnew1235

 

angnew1236

 

angnew1237

 

angnew1238

 

angnew1239

 

angnew1240

 

angnew1241

 

angnew1242

 

angnew1243

 

angnew1244

 

angnew1245

 

angnew1246

 

angnew1247

 

angnew1248

 

angnew1249

 

angnew1250

 

angnew1251

 

angnew1252

 

angnew1253

 

angnew1254

 

angnew1255

 

angnew1256

 

angnew1257

 

angnew1258

 

angnew1259

 

angnew1260

 

angnew1261

 

angnew1262

 

angnew1263

 

angnew1264

 

angnew1265

 

angnew1266

 

angnew1267

 

angnew1268

 

angnew1269

 

angnew1270

 

angnew1271

 

angnew1272

 

angnew1273

 

angnew1274

 

angnew1275

 

angnew1276

 

angnew1277

 

angnew1278

 

angnew1279

 

angnew1280

 

angnew1281

 

angnew1282

 

angnew1283

 

angnew1284

 

angnew1285

 

angnew1286

 

angnew1287

 

angnew1288

 

angnew1289

 

angnew1290

 

angnew1291

 

angnew1292

 

angnew1293

 

angnew1294

 

PFEIL2
PFEIL1
[Home] [AngNew1] [AngNew2] [AngNew3] [AngNew4] [AngNew5] [AngNew6] [AngNew7] [AngNew8] [AngNew9] [AngNew10] [AngNew11] [AngNew12] [AngNew13] [AngNew14] [angeles newbie141] [angeles newbie 142] [angeles newbie 143] [AngNew15] [AngNew16] [Angnew17]